Das Borbarad-Projekt

Übersicht und Suche Abenteuerforum Kampagnenforum Allgemeines Forum

Betreff: Die Kampagne - Wer ist gerade Wo?

[  Seiten 1 2 3 ... 8 9 10 |  Index ]

Giocondo

[ | url | 17-04-09 | 02:24 | #91 ]

Borbarad hat seit einiger Zeit einen neuen Leib und die Helden sind heute auf Arras de Mott angekommen.

Herzblut, wie lief UG?

Herzblut

[ | 20-04-09 | 10:23 | #92 ]

Ahoi Giocondo,

leider verlief alles viel Träger als erwartet....

bisher gab es lediglich:
- das "Treffen" mit Fredo (sowie dessen versehentliche Auslöschung durch das Praioslicht)
- die Schnitzeljagd (oder auch Schnetzeljagd *G*) nach dem Metzenschnitter in Baliho (die Gruppe war lange darauf versteift hier sein Mutter Linai als Widergängerin am Werke) - bei uns war Mutter Linai mit den Dragenfelder Flüchtlingen zurück gereist, aber der ganze Trek gilt als verschollen (kam nie auch nur bis Runhag); dementsprechend hat es eine ganze Weile gedauert bis man Elbaran auf die Schliche kam (das dieser so einfach zu bezwingen war, kam bisher auch keinem Spanisch vor)
- in Baliho legte dann Sefira dem 1. Gezeichneten abermals die Karten (dies tat sie schon auf der Warenschau vor AoE - und dem späteren 3. Gezeichneten legte sie schonmal die Karten beim Gauklerfest vor Staub und Sterne)
- außerdem gab es noch die erste Entdeckung einer Kraftlinie per Zufall durch den 1. Gezeichneten
- und der Praios-Akoluth (und wohl irgendwann 6. Gezeichnete) bekam von Brunn Baucken eine Queste auferlegt: der Akoluth ließ sich im Tempel zu Baliho gegen einen Vampirbiss behandeln und darf als Gegenleistung nun ein Buch aus AoE nach Arras de Mott bringen. Dieses Buch hatte in AoE noch der Magier. Dummerweise hat er es nichtmehr und weiß selbst nicht wo es ist (in AoE hatte die damals noch geheime Phexgeweihte das Buch entwendet und ob seines gefährlichen Inhaltes dorthin zurückgebracht wo es herkam). Mal schaun wie das noch gelöst wird...
- z.Zt. weilt die Gruppe in Altnorden und geht dort den Vermisstenfällen nach. Da man sich mit dem Vogt mehr als nur schlecht gestellt hat, sind alle Erkundigungen auf eigene Faust durchzuführen. Jedoch kam man recht schnell dahinter, dass wohl einer der Schichtleiter ein Vampir sein muss.
- leider bringen meine Helden z.Zt. fast mehr Probleme als sie lösen. Dies liegt allerdings vor allem an unserem 1. Gezeichneten .. einem Puniner Magier(-Philosoph) ... welcher dank seines Rubinauges, welches er nicht komplett versteckt hält in Weiden auch schon für den Seelenfresser gehalten wurde. Es kommt immerwieder zu pöbeleien und kleineren Keilereien, sodass die Helden schonmal fluchtartig einen Ort verlassen mussten (obwohl sie Anfangs oft an die große Glocke gehängt haben das sie im Auftrag des Herzogs reisen) ... naja.

Altnorden wird wohl am Samstag recht schnell abgeschlossen sein ... folgen soll dann (da die Gruppe dann zur Acheburg möchte) womöglich einige Begegnungen ... Raidri, Dschelef, die Jägervamprin, die Ägrogrotte.... vllt. gibts dann noch einen Zwischenstop im Blautann (dank unserer Hexe und zukünftigen 2. Gezeichneten - welche Luzelin eigentlich noch Zutaten vorbeibringen muss, sie weiß selbst nicht wofür - natürlich aber für das Zeichen selbst *G*).

Vielleicht gehen meine Helden (wenn Sie schonmal in der nähe sind) auch den Vorkommnisen bzw. den Gerüchten um Menzheim nach ... leider wurden bisher auch einige Hinweise und Gerüchte einfach in den Wind geschossen .. nagut. Mehr Vampire im Finale *G*

Ach und mittlerweile haben schon 3 Helden Sikaryan verloren. Sikaryanverlust: 8, 5 und 3

Soviel mal von mir ;)

Lucardos

[ 23-04-09 | 15:23 | #93 ]

Wir sind auch gerade in Unsterblich Gier

und auch bei uns musste Mutter Linai erst ins Sonnenlicht gelockt werden bis der Verdacht von ihr fiel.
Fredo und Elbaran sind schon mal Geschichte, jetzt gehts ab nach Altnorden und Menzheim. Meine Helden sind nun ausgestattet mit: Weißdornbolzen, geweihten Gänsefedern und geweihtem Goldstaub.

Herzblut

[ | 24-04-09 | 07:56 | #94 ]

Tja .. da sind deine Helden meinen weit vorraus.

Meine haben sich überhaupt nicht speziell ausgerüstet. Selbst als Sie nun wussten worum es geht.

Mal schaun was die so machen wollen wenn nicht jeder Vampir im Sonnenlicht vergeht .. oder es eben einfach mal nicht Tag ist ;)

Lucardos

[ 24-04-09 | 10:24 | #95 ]

Die Ausrüstung haben sie sich selbst besorgt und sich bei den Kirchen eingeschleimt. Ich war da auch eher großzügig da ich eher eine nicht so kampfkräftige Gruppe habe. Die Gelehrten der Gruppe haben sich da ganz schön ins Zeug gelegt, und ich möchte die stärkeren Vampire nicht abschwächen oder dumm darstellen müssen da das normalerweise einen bitteren Nachgeschmack hat wenn die Spieler das Gefühl haben, dass der Meister wieder alle Augen zudrückt um sie überleben zu lassen.
Besonders gefährlich ist natürlich der Baron von Menzheim und dann der Nachtschattensturm mit Valmir und Co.

Dämonenbeschwörer (Rafim-bey/Mirham) 9300AP
Bannmagier (Fasar/Hesindeweihe) 8500AP
Brillantzwerg (Forscher) 6500AP
Medicus/Alchemist 6500AP
Schwertgesellin (Aranien) 10400AP
Schwertgeselle (Fasar) 3800AP

Herzblut

[ | 24-04-09 | 12:12 | #96 ]

An die Kirchen mit einem Hilfegesuch haben sie sich noch nicht gewandt .. nur eben diese Behandlung im Praiostempel... mal schaun.

Werde sie mal auf einen Vampirjäger treffen lassen. Der gute alte von Hellsingen oder so ;)


Puniner Analysemagier (zweitstudium Festum) ca. 8.000 AP
Schwertgeselle Essailo (kämpft mittlerweile aber auch mal mit AHH) ca. 14.500 AP
Schöne der Nacht (und Boron-Akoluthin) ca. 14.500 AP
Schwertgeselle Adersin (und Praios-Akoluth) ca. 6.500 AP
Einbrecher/Streunerin/Phexgeweihte (und Magiedilletantin) ca. 12.000 AP

Pethor

[ | 01-06-09 | 02:47 | #97 ]

Wir haben eben die Schlacht um Kurkum hinter uns gebracht...
meine Spieler haben mich an die Wand gespielt.

Hauptfaktor war unser Bewegunsmagier mit extrem guten Transversalis- und MotoicusTaWs
und unsere beiden Kampfkolosse (Amboßzwerg und unser thorwalscher 3ter gezeichneter, die von unseren magiebegabten noch zusätzlich gestärkt wurden...).

Alle Angriffe der Feine waren Disaster. Der Bewegunsmagier konnte mit modifizierten Motoricus Belagerungsgerät vernichten (auch Türme, die Strukturpunkte sind für einen kompetenten Magier kein großes Problem) und ansonsten haben sich die Helden keine Fehler geleistet.
Die Untoten wurden ebenfalls bereits vor der Schlacht durch guten Einsatz der Fähigkeiten fast vollständig vernichtet...

Nach dem ersten Ansturm, der für die Angreifer katastrophal endete (gezielte Caldofrigo auf gefrorerene Stellen, vorausschauende Positionierung der beiden stärksten Kämpfer auf dem Tor und vorherige Vorbereitung von verbesserten Steinkippmechanismen und anderen Spielereien) sah sich Lutisana in folgender Lage:

Über 150 Kämpfer tot.
Das Burgtor unbeschädigt.
Der VIldrom zugefroren, doch der Feind konnte ihn punktuell wohl wieder auftauen.
Das Belagerungsgerät konnte nicht eingesetzt werden (bzw. war schon zerstört).
Die Untoten waren vernichtet.
Die Verluste auf Seiten der Verteidiger waren eher gering.

Als dann noch die Zwerge auftauchten ließ sie die Lager abreißen. Ein Angriff wäre einfach nur gescheitert.

Kurzum; Kurkum wurde nicht zerstört, muss aber aufgegeben werden weil es in einer Eiswüste liegt.
Yppolita lebt noch.

ABER: Blotgrimm, Sulman und Ingolf sind alle noch da. Das feindliche Heer, dass sich zurückziehen konnte war bedeutend größer als eigentlich vorgesehen...

und der Winter des Wolfs wird arbeitsreich für mich.
Ich denke meine Spieler haben sich gefreut wirklich mal was reißen zu können und das wars (und wird es) wert (sein).

Guts nächtle.

Lucardos

[ | 03-06-09 | 10:10 | #98 ]

@Pethor
Phu da muß man ja aufpassen und den Spielern ordentlich einschenken. Immerhin hat man ja noch ein paar kompetente NPC, aber ich finde es gut, dass du deinen Spielern das durchgehen läßt.
Na da muß ich mir dann noch ein paar extra fiese Sachen einfallen lassen, da meine Spieler dann sicher 15 - 20k AP haben werden.



Naja wir sind gestern in Arras de Mott angekommen. Die Helden haben ja auf der Hinreise schon ein paar Fehlschläge erlitten und so nimmt alles seinen Lauf. Beim nächsten Mal fahren wir dann mit der "Begrüßung" im Kloster fort.

Pethor

[ | 03-06-09 | 11:12 | #99 ]

@ Lucardos;
wird noch nachgeholt;)

Immerhin leben ja alle herausstechenden Feinde noch und ein Großteil des Heeres, das eigentlich fast vollständig vernichtet worden wäre, existiert ebenfalls noch.

Die blutige Tobimora muss (und werde) ich richtig dreckig machen- Blotgrimm wird auch Nagrachs Roß und mit einem Rudel Karmanathi dabei sein, die zusätzlichen Erschwernisse aus WIndfeders Schlachtbericht werde ich einbauen und mir dazu noch ein paar Nettigkeiten einfallen lasse. Vielleicht stößt den Spielern die Niederlage ja noch bitterer auf wenn sie wissen, dass ich es zulasse das sie was reißen.

Axam

[ | 13-06-09 | 23:21 | #100 ]

Hi,

als Neuankömmling werde ich meine Gruppe nun auch mal vorstellen.

Wir befinden uns nach GBabG und sind gerade in Beilunk angekommen.

1. G: war eigentlich ein albernischer Magier, welcher aber im Finale von BB zu Borbarad übergelaufen ist. Die Gruppe war massiv sauer und gefrustet, aber seitdem bleiben sie besser bei der Sache. Kurz vor Altaia tauchte dann plötzlich in Mirham ein orkischer Schamane und Tairach-Priester auf - mit dem Rubinauge! Was für ein Spaß.

2.G: ein Golgarit und Borongeweihter. Ist der Enkel vom Raben von Punin und Sohn von Liscom von Fasar! Unser Boronfried killte seinen Vater damals in Weiden eigenhändig, erfuhr aber erst nach PdG von seiner Herkunft, da seine Mutter bei der Geburt starb und sein Großvater ihn als "Findelkind" in die Obhut der Boronkirche gebracht hat.

3.G: ein thorwalischer Pirat. Noch dazu ein ziemlich schlechter.

4.G: ein Brilliantzwerg aus Lorgolosch. Ist auf Abenteuerfahrt gegangen weil seine Frau so ein Drachen ist. Hat in UdA das Rennen um Thalionmels Rock gewonnen.

zukünftiger 5.G: ist ein badocer Waldelf. Kam zu Beginn von SiZ zur Gruppe. Ist ein Freund Raidris (haben zusammen in der 1000-Oger-Schlacht und im Orkensturm gekämpft, sich danach als Kundschafter und Späher für die KGIA verdingt) und im Auftrag Dexter Nemrods unterwegs um die "Gruppe" zu beobachten. (Den Elf spielt jetzt unser ehemaliger Magier. Durch so einen "Veteranen" kann die Kampagne noch intensiver gespielt werden. Es nimmt die ganze Gruppe mit, wenn Delaryar Geschichten von alten Freunden wie zB Torxes von Freigeist am Lagerfeuer erzählt, und ein paar Wochen später klar wird, dass dieser inzwischen Borbaradianer ist.)

6.G: wird eine geborene Blarenin aus Vinsalt. Ist durch einen Zufall während Schafirs Schwur zur Gruppe gestoßen und irgendwie dabeigeblieben.

7.G: ganz klassisch, wird Raidri sein.

Wir spielen zum Teil inoffizielle Chars, weil es sich so ergeben hat. Für mich als Meister ist das manchmal sehr schwierig und hin und wieder nervig, aber die Gruppe hat viel Spaß. Und das Rollenspiel selbst ist ausgezeichnet. Durch so eine Besetzung bieten sich ständig Gelegenheiten Vorurteile, Glaubenskonflikte und alte Völkerfeindschaften ins Spiel zu bringen. Wir alle genießen es, dass zB unser Elf die Nähe des Orks und seines Geruchs meidet, sie am Ende aber trotzdem gemeinsam gegen Feinde kämpfen.

Fieser Meister

[ | 14-06-09 | 11:45 | #101 ]

Willkommen hier, Axam!

Eine Frage zu Deiner interessanten Gruppe: Was ist ein "Blarenin"?

Axam

[ | 14-06-09 | 13:25 | #102 ]

Hi,

das Volk der Blarenen hat der spieler aus dem Internet geholt. Im Prinzip sind das magisch bagabte Vampire, welche über eigene Volkszauber verfügen und an ihren eigenen Gott (Serathon) glauben. Sie befolgen seine Gesetze (zB das Leben zu achten und nur wirklich nur soviel Blut wie nötig - ca 0,5 Liter pro Tag - zu trinken) und morden nich sinnlos rum. Die kamen irgendwann von Myranor und leben seitdem unerkannt im Lieblichen Feld als Schreiber, Übersetzer und ähnliches. Durch ihre persönliche Lederkluft und ihren Schutzzauber können die sogar tagsüber unterwegs sein und so ist es ein spielbares Volk.
Ist die Diplomatin der Gruppe, ohne sie wären meine Helden schon tausendmal gescheitert. Interessant wird es aber immer in Nähe der Praioten...

daehsquinn

[ | 14-06-09 | 18:44 | #103 ]

Der Rausch der Ewigkeit ist heute über die Schöpfung geweht, ist gut gelaufen, glaube ich.

Vielen Dank allen, die hier mitmachen und mir damit mehr oder weniger direkt geholfen haben.

Ich hatte zur Feier des Tages auf einem simplen Tortenboden aus Brombeeren und Erdbeeren eine Dämonenkrone gemalt. Das ging recht leicht und der Spaß war es wert. Kann ich nur empfehlen. :-)

Fieser Meister

[ | 14-06-09 | 22:08 | #104 ]

Glückwunsch, daehsquinn! Ich hoffe, Du bleibst uns im Forum dennoch erhalten!

Lucardos

[ | 03-07-09 | 09:20 | #105 ]

Servus

Wir sind jetzt fast im Tal der Elemente angekommen. Meinen Helden bieten die Elementaren Fallen gerade etwas Kopfzerbrechen , wie auch mir.

z.B.: Bei der Erzsäule liegt doch dieser Zweihänder. Eigentlich sollte er an der Säule kleben wenn man dort nichts mehr runter bekommt. Ich habe nun durch dieses Detail improvisieren müssen, dass der Stein nur magnetisch ist wenn jemand im Raum ist. Meine Helden haben also ihr metallisches Zeug an ein Seil gebunden und es durchgezogen. (Mein Dämonenbeschwörer hats mir gedankt, da sein Bannschwert schon am Stein pickte)

Alles in allem finde ich es bei GM interessant, dass die Helden immer genau am richtigen Tag aus dem Kloster flüchten.

Jedenfals hoffen schon alle, dass GM bald zu ende ist, dann gehts mit Verstärkung (neuer Spieler, sind dann 7) los nach Maraskan.

[  Seiten 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10Index ]

Antwort schreiben

Wenn dies dein erster Beitrag ist, lies bitte die Forums-FAQ! [ link ]

Name

E-Mail

URL

Text

Anti-Spam

(Anti-Spam Massnahme: Bitte oben die ersten 4 Buchstaben des Alphabets eingeben!)

fett = [b] ... [/b]
kursiv = [i]... [/i]
Hyperlink = [url=http://www.xyz.de] ... [/url]
Meisterinformationen = [MI] ... [/MI]
quote-Umgebung = [quote] ... [/quote]