Das Borbarad-Projekt

Übersicht und Suche Abenteuerforum Kampagnenforum Allgemeines Forum

Betreff: Die Macht des Vierten Gezeichneten

Index ]

Bene

[ | url | 19-11-19 | 12:30 | #1 ]

Ich mache mir gerade etwas Gedanken um meinen Vierten Gezeichneten, einen phexgeweihten Fassadenkletterer. Im Vergleich zu den anderen drei bisherigen Auserwählten fällt er mir irgendwie etwas ab. Einfach, was seinen Einfluss und seine Macht ausgeht

1. Gezeichneter - Magier aus Al`Anfa, herausragender Seher und Kampfmagier, darüber hinaus Zeitreisender mit (wenn auch verschwommenen) Erinnerungen an die Post-Borbarad-Ära
2. Gezeichneter - Eiselementarist aus Olport, zudem Mitentdecker der Hjaldinger Runenzauberei und der erste gildenmagische Zaubertätowierer unseres Aventuriens
3. Gezeichnete - Alanfanische (!) Golgaritin, vom Raben persönlich in den Orden bestellt, als Symbol dafür, dass Borbarad und nicht die "Ketzer" des Südens oberste Priorität haben muss, eine begnadete Nahkämpferin

Mir ist wichtig, dass die Sieben Zeichen sich tatsächlich die mächtigsten und einflussreichsten Held*innen ihres Zeitalters erwählen - in meinen Interpretation sind die Gezeichneten schon eine Art Superheld*innen. Das trifft auf besagten Fassadenkletterer einfach noch nicht zu, auch wenn die bisherige Figurenentwicklung ganz schön abgefahren war. Der Charakter paktierte über die letzten Jahre hinweg (anfangs unbewusst) mit Zholvar, versuchte anschließend den Bund zu brechen und wurde kurz vor seiner Verbrennung auf einem praiotischen Scheiterhaufen durch einen auf ihn niedergehenden, fallenden Stern (!) quasi von Phex persönlich gerettet und so rehabilitiert. Mir kam jetzt die Idee, dem Spieler über das letzte derische Jahr - wir haben gerade mit Siebenstreich begonnen - die Möglichkeit zu bieten, innerhalb der Phexkirche aufzusteigen. Wenn er es schafft, tatsächlich bis zum Mond, dem geheimen aventurischen Kirchenvorstand. Das fände ich auch im Hinblick auf das Kampagnenfinale spannend, weil es für den Sechsten Gezeichneten dann eine echte Aufgabe sein dürfte, die Waffe Graufang auf das "richtige" Kind Phexens zu richten und schlussendlich nicht den Vierten Gezeichneten zu zermalmen statt Borbarad zu lähmen. Nun bin ich auf der Suche nach Ideen für einen solchen Phexkirchen internen Subplot. Mit Intrigen, Doppelidentitäten, Machtkämpfen, Visionsquesten, etc. Was fällt euch da ein, werte Mitmeister*innen?

Phaldas

[ 22-11-19 | 10:02 | #2 ]

Hi Bene,


da der Mond ja auch in offiziellen Publikationen nicht aufgedeckt wird, kannst Du praktisch jede Meisterperson zum derzeitigen Mond machen. Ich persönlich fände eine Hofintrige hierfür am elegantesten; wo die Probleme eher durch List gelöst werden als durch rohe Gewalt oder die Macht der Zeichen. Als Belohnung gäbe es dann die Aufdeckung der Identität des jetzigen Mondes.

Als Region ist hier m.E. der Süden Aventuriens am besten geeignet, weil hier die Auswirkungen von Borbarads Rückkehr kaum zu spüren sind und Du daher auch mit "profanen" Intrigen ganz "gewöhnlicher" Mächtiger spielen kannst, ohne ununterbrochen auf Dämonen, Paktierer und Borbaradianer zurückgreifen zu müssen. Es bietet sich hierfür natürlich Al''Anfa an, aber auch Chorhop könnte interessant sein. Die Stadt des Glückspiels und des Phex (immerhin beherrscht vom höchsten Phexgeweihten der Stadt) hat mit die "Herren von Chorhop" einen eigenen Hintergrundband. Je nachdem welche Nebenplots Ihr gespielt habt, könnte auch der Name Zeforika (Oberhaupt eben jener Herrscherfamilie) hier einen Aufhänger bieten.

Es spricht aber z. B. auch nichts dagegen, dass die Schwarze Allianz kurz davor ist sich auf Borbarads Seite zu schlagen und dein Spieler das verhindert?

Index ]

Antwort schreiben

Wenn dies dein erster Beitrag ist, lies bitte die Forums-FAQ! [ link ]

Name

E-Mail

URL

Text

Anti-Spam

(Anti-Spam Massnahme: Bitte oben die ersten 4 Buchstaben des Alphabets eingeben!)

fett = [b] ... [/b]
kursiv = [i]... [/i]
Hyperlink = [url=http://www.xyz.de] ... [/url]
Meisterinformationen = [MI] ... [/MI]
quote-Umgebung = [quote] ... [/quote]